Ein Leben zwischen Sex und Drogenrausch - Lustbetont und Sinnenfroh - Positionen Postmoderner Sexual-Pädagogik die Kinder in der

bundesweiten Sex Orgie und Dildo Spiele im Kindergarten mit einbezieht, da waren Kreuzbergernächte nur eine Berliner Kindl Party von besoffenen westdeutschen arbeitsscheuen verwöhnten Wohlstands Studenten, die Steine warfen und die RAF gründeten. Aus diesem 68er gesellschaftlichen Sumpf wurden die Grünen geboren und es wurden zu Recht bezeichnete als: kleine Missionare, viele Egozentriker, Spinner und Blödmänner" - so beschreibt es einer, der dabei war. Mitte März 1979 gründete sich in Frankfurt eine "Sonstige Politische Vereinigung" und nannte sich 

   "Die Grünen".


Die Umgestaltung der natürlichen Anatomie der Genitalien zum Zweck der Verschönerung und Angleichung an ein Ideal findet sich in afrikanischen wie auch in westlichen Kulturen. Die operative Veränderung der weiblichen Genitalien als Schönheitsoperation findet in Europa zunehmend Verbreitung. Dabei werden überwiegend die inneren Schamlippen und mitunter die Klitorisvorhaut teilweise oder vollständig entfernt. Seltener werden auch Venushügel und/oder äußere Schamlippen mit einbezogen. Obwohl in einigen Fällen eine medizinische Indikation vorliegt, ist der Eingriff in der Regel aus persönlichen ästhetischen Vorstellungen heraus motiviert. Westliche Intimoperationen werden allerdings an erwachsenen, einwilligungsfähigen Frauen durchgeführt, während bei der Beschneidung weiblicher Genitalien vor allem Kinder und Jugendliche zu dem Eingriff gezwungen werden.


Wenngleich auch die Eingriffe nicht identisch sind, so gibt es dennoch Gemeinsamkeiten zu einigen Formen der Beschneidung. Bei der Labioplastik wird die Klitoris nicht verändert. Die Entfernung von inneren Schamlippen und Klitorisvorhaut ist jedoch mit den entsprechenden Beschneidungsformen Typ I und II vergleichbar. Auch im Fall der afrikanischen Beschneidung spielen ästhetische Motive oftmals eine Rolle und sind mit traditionellen und kulturellen Gründen verwoben. Es werden jedoch im Rahmen der westlichen kosmetischen Operationen mitunter auch Veränderungen an Klitoris oder Vagina vorgenommen. So werden ästhetisch motivierte Verkleinerungen der Klitoris angeboten, vereinzelt wird eine vollständige Entfernung der Klitoris aus ästhetischen Gründen durchgeführt. Auch Straffungen und Verengungen der Vagina, deren Hauptziel eine Steigerung des männlichen Lustempfindens ist, werden nachgefragt.


James W. PRESCOTT (1989) hat einige Prinzipien für die Kleinkind-Erziehung formuliert:

1. Jede Schwangerschaft sollte eine erwünschte Schwangerschaft sein. Jedes Kind sollte ein erwünschtes Kind sein.
2. Jede Schwangerschaft sollte frei sein von Alkohol, Drogen, Tabak und anderen schädigenden Stressfaktoren.
3. Jede Schwangerschaft sollte unter optimalen Gesundheits- und Ernährungsbedingungen stattfinden können.
4. Jede normale Geburt sollte ohne Drogen stattfinden.
5. Jede Geburt sollte ein liebevolles Ereignis mit Familienangehörigen und Freunden sein.
6. Jedes Baby sollte zwei Jahre lang oder länger gestillt werden und jeden Tag eine liebevolle Massage erhalten.
7. Jedes Baby sollte so viel wie möglich am Körper der Mutter, des Vaters oder der Bezugsperson getragen werden.
8. Kein Baby, kein Kind oder keine Person sollte irgend einer Form von genitaler Verstümmelung unterworfen werden aus Gründen des religiösen Glaubens oder sozialen Brauchtums.
9. Kein Baby oder Kind sollte geschlagen, geprügelt oder misshandelt werden.
10. Kein Baby oder Kind sollte sich selbst überlassen werden beim Weinen und Schreien bis zum Einschlafen.
11. Die persönliche Würde eines jeden Babys oder Kindes sollte immer respektiert und bestätigt werden.
12. Die keimende Sexualität eines jeden Kindes und Jugendlichen sollte immer respektiert und geehrt werden.
13. Das Recht auf Selbst-Bestimmung im sexuellen Ausdruck von Gefühlen und Liebe ist ein grundlegendes Recht aller Personen.
14. Jede Person sollte täglich eine liebevolle Massage erhalten.
15. Sexuelle Gefühle und sexuelle Liebe sind wesentliche Quellen menschlicher Zufriedenheit, der Harmonie und des Friedens.
16. Das Zuhause und die Familie sind die Wiege von Vernachlässigung und Gewalt oder die Wiege von Liebe und universellem Frieden.
17. Das Kind ist der Vater der Menschheit

Wissenschaftliche Studie, 2012

Soweit, so gut der Burner ist der deutsche Soziologe, der von den Grünen verehrte Homosexuelle Helmut Kentler, er heißt tatsächlich so, damals ging in Berlin der Spruch herum:


"ich heiße Helmut und wie geht deine Hose auf?"


bei dem grünen Parteimitglied Cohn Bandit war es der Hosenlatz für 4 Jährige Mädchen - Buch "Der grosse Basar" als PDF

.

"Die sexuelle Entwicklung des Menschen beginnt bereits vor der Geburt im Mutterleib, wenn sich beispielsweise die Geschlechtsorgane der ungeborenen Kinder herausbilden. Untersuchungen haben ergeben, dass männliche Föten ihre Genitalien manipulieren und Erektionen haben können" Helmut Kentler 1994


Kentler war der Homosexuellen, der Homosexuellen Pädophilen in Berlin kleine Jungs lieferte, in einem einzigartigen Experiment, durften erwachsene schwule Männer kleine Jungs missbrauchen!

Bei der grünen Ideologie masturbieren Mädchen sofort - nachdem sie geboren sind, obwohl die Motorik noch nicht ausgereift ist, fummeln sie angeblich sofort an sich herum Kiffer im Bundestag F12.0 bis F66.0


Der Menschheit, deren ganze Kultur jetzt in Trümmern liegt, droht die Gefahr vollständiger Vernichtung. Es gibt nur eine Kraft, die sie retten kann, und diese Kraft ist das Proletariat. Die alte kapitalistische »Ordnung« existiert nicht mehr, sie kann nicht mehr bestehen. Das Endresultat der kapitalistischen Produktionsweise ist das Chaos. Und dieses Chaos kann nur die grösste, produktive Klasse überwinden: die Arbeiterklasse. Sie muss eine wirkliche Ordnung schaffen, die kommunistische Ordnung. Sie muss die Herrschaft des Kapitals brechen, die Kriege unmöglich machen, die Grenzen der Staaten vernichten, die ganze Welt in eine für sich selbst arbeitende Gemeinschaft verwandeln, die Verbrüderung und Befreiung der Völker verwirklichen.


Dagegen rüstet sich das Weltkapital zum letzten Kampf. Unter dem Deckmantel des »Völkerbundes« und eines pazifistischen Phrasenschwalls macht es die letzten Anstrengungen, die spontan zerfallenden Teile des kapitalistischen Systems wieder zusammenzukleben und seine Kräfte gegen die immer mehr wachsende proletarische Revolution zu richten.

Diese neue ungeheure Verschwörung der Kapitalistenklasse muss das Proletariat mit der Eroberung der politischen Macht beantworten, diese Macht gegen seine Klassenfeinde richten und als Hebel der ökonomischen Umwälzung in Bewegung setzen. Der endgültige Sieg des Proletariats der Welt bedeutet. den Anfang wirklicher Geschichte der befreiten Menschheit.

1. Die Eroberung der politischen Macht


Die Eroberung der politischen Macht durch das Proletariat bedeutet die Vernichtung der politischen Macht der Bourgeoisie. 

Vorstellung der Grünen O-Ton Hans-Christian Ströbele:

"Wir könnten in Deutschland eine Revolution einläuten, indem wir auf die parlamentarische Demokratie verzichten und eine ganz andere Gesellschaftsordnung einführen - wir favorisierten eine Republik nach sowjetischem Vorbild (UDSSR Stalinisten) oder eine Basisdemokratie und man setzte auf die kiffende verblendete, Sexsüchtige und verdummte Jugend

Wer glaubt die grünen Kommunisten oder die Sozialisten sind Demokraten, der glaubt auch das Regenwürmer Regen bringen und der hat noch keinen Stasi Folterkeller erlebt und wurde noch nie als Kind von grünen in Berlin oder von der SED in Torgau missbraucht.


Ich habe alles erlebt, meine Mutter und Ich sind vor diesen Psychopathen geflohen. Ich war sogar kurzfristig Steinewerfer im kommunistischen Bund Westdeutschland als Mittläufer und kenne Joschka Fischer, Petra Kelly, Christiane Bainski und andere Grüne persönlich, war auch kurzfristig Berlin APO Mitläufer, es waren die Antifa Spinner die heute nicht nur in Berlin sondern Bundesweit Brandsätze werfen oder wie im Dezember 2021 Moscheen angreifen, es waren auch die RAF Polizistenmörder!


Frank Walter Ex Kommunist vom Verfassungsschutz beobachtet - Steinmeier nennt Gudrun Ensslin in Reihe „großer Frauen der Weltgeschichte“ Veröffentlicht am 04.03.2022 | Lesedauer: 2 Minuten


Bildung in Deutschland: eine Katastrophe. Kinder und Gesellschaft nehmen Schaden! Michael Winterhoff redet Klartext, zeigt anhand vieler Beispiele aus seiner langjährigen Praxis als Kinder- und Jugendpsychiater, aber auch aus zahlreichen Rückmeldungen zu seinen Büchern und Vorträgen, was heute in Kitas und Schulen falsch läuft – so falsch, dass in seinen Augen die Zukunft unserer Gesellschaft gefährdet ist. Leidtragende sind für ihn die Kinder, die man quasi sich selbst überlässt.


Winterhoff verharrt nicht bei der Bestandsaufnahme und Analyse, er zeigt konkrete Lösungen und Maßnahmen auf und fordert u.a. eine groß angelegte Bildungsoffensive: Weg von Kompetenzorientierung und den unfreiwillig zu Lernbegleitern degradierten Lehrern, hin zu echter Bildung und Pädagogen, die den Kindern wieder ein Gegenüber sein dürfen.


»Die Lage ist so schlimm, wie sie klingt. Wer bei dieser treffenden Bildungsanalyse nicht munter wid, dem ist auch nicht mehr zu helfen.« ― Frankfurter Allgemeine Zeitung - »Winterhoff bleibt nicht bei Analyse und Anklage [...]. Damit eines Tages aus Lehrern wieder Menschen mit Klasse und aus Schülern gut unterrichtete Kreise werden.« ― Gerlinde Unverzagt in: Psychologie heute

Die Beziehung zwischen dem Menschen und seinen nächsten evolutionären Nachbarn, den Menschenaffen, wurde auf zytologischer und molekularer Ebene untersucht. Die Einführung von Chromosomen-Banding-Techniken hat eine genaue Identifizierung von Chromosomen-Homologien innerhalb einer Zelle ermöglicht. Banding-Mechanismen wurden verwendet, um mutmaßliche Chromosomen-Homologien zwischen Mensch, Gorilla (Gorilla Gorilla), Schimpanse (Pan troglodytes) und Orang-Utan (Pongo pygmaeus) zu identifizieren. Es wurde die Frage untersucht, ob diese mutmaßlichen Homologien auf zytologischer Ebene Homologien auf molekularer Ebene widerspiegeln. Nachweise aus Hybridzellen (Genkartierung) haben in den meisten Fällen die zytologischen Daten gestützt.


DNA-DNA-Reassoziationsstudien zeigen, dass Mensch und Schimpanse viele Sequenzen gemeinsam haben. Die in situ-Hybridisierung von transkribierten und nicht transkribierten wiederholten DNA-Sequenzen zeigt, dass viele mutmaßliche Chromosomenhomologien dieselben Sequenzen teilen, obwohl klar ist, dass die Amplifikation bestimmter Sequenzen zwischen den vier Organismen variiert. Studien sowohl auf molekularer als auch auf zytogenetischer Ebene haben viele Aspekte der Mensch-Affen-Beziehungen geklärt und sollen in naher Zukunft noch mehr wertvolle Informationen liefern.

Der wahre Ort, an dem Frauen das Sagen haben und den ganzen Tag miteinander Orgien haben…
Was wäre, wenn ich Ihnen sagen würde, dass unser nächster Verwandter im Tierreich (mit dem wir buchstäblich 99 % unserer DNA teilen) ein Menschenaffe ist, der in einer von Frauen dominierten Gesellschaft lebt, in der sich die Weibchen gegen die Männchen verbünden und Sex mit ihnen haben? einander die ganze Zeit?


Würdest du mir glauben?


Das klingt nach hippiefeministischer Utopie, zu schön, um wahr zu sein. Aber eigentlich ist das, wovon ich spreche, sehr real. Der große Affe, von dem ich spreche, heißt Bonobo. Die Bonobos sind unsere nächsten Verwandten im Tierreich.

Sie leben in matriarchalischen Gesellschaften, in denen die Weibchen die Männchen dominieren. Und sie haben den ganzen Tag über zu fast jeder Gelegenheit Sex miteinander. Kein Scherz.


Wir teilen 99 % der gleichen DNA mit den Bonobos.

Und im heutigen Podcast interviewe ich den weltweit führenden Primatologen, Dr. Fanz De Waal, um alles über sie zu befragen.

Unser „innerer Affe“ - Sehen Sie, Menschen sind Primaten.

Wir sind einer der Menschenaffen. Alles, was Dr. De Waal über Primaten herausgefunden hat, bringt uns tiefe Einblicke in unsere eigene menschliche Natur. Unser Verhalten wird von unseren Genen geprägt und unsere Gene sind zu 99% wie die Menschenaffen.


Menschliche Natur


Wir sind uns dessen vielleicht nicht bewusst, aber wir sind (in den meisten Aspekten) so, wie wir sind, weil wir uns so entwickelt haben. Wir haben uns entwickelt, um so zu handeln, wie wir handeln, zu denken, wie wir denken, die Dinge zu wollen, die wir wollen, und die Dinge zu fühlen, die wir fühlen. Die menschliche Natur ist genau das – es ist unsere Natur.


Egal für wie kultiviert wir uns halten, es gibt eine biologische Grundlage für unser Verhalten. Wir werden mit einer bestimmten Festverdrahtung geboren, die sich für das Überleben unserer Spezies entwickelt hat, und wir merken nicht einmal, wie sehr wir von diesen Strukturen getrieben werden.


Vom Meister lernen...
Mein Gast im heutigen Podcast, Dr. Frans De Waal, ist berühmt dafür, das, was er aus der Beobachtung von Primaten lernt, auf das Verständnis menschlichen Verhaltens und menschlicher Gesellschaften anzuwenden.

Denn von unseren Genen her sind wir Menschenaffen im Grunde gleich. Wir teilen 99 % unserer DNA mit den Bonobos und auch mit den Schimpansen (unseren anderen nächsten Verwandten). Und neben den 99 % unserer DNA teilen wir auch soziales Verhalten, soziale Strategien und grundlegende Triebe.


Was hat das mit Lesben-Dating zu tun?
Vergessen wir nicht: Dies ist ein Podcast über die Beziehungen von Frauen zu anderen Frauen.

Während dieses Interviews konzentrierte ich mich also darauf, wie weibliche Primaten miteinander umgehen.

In diesem Interview frage ich Dr. De Waal alles über weibliche Bonobos und weibliche Schimpansen und ihre Beziehungen zueinander und was Frauen wie wir aus dieser Perspektive über uns und unsere Beziehungen lernen können.



Das sind Fragen, die ich ihm unbedingt stellen wollte, seit ich seine Arbeit entdeckt hatte. Wir sprechen über Frauenfreundschaften, Frauenkämpfe und Frauenpower. Und (falls Sie sich das fragen sollten) Dr. De Waal verrät uns auch die beliebteste Position weiblicher Bonobos, wenn sie miteinander Sex haben.


Dr. Frans De Waal ist ein niederländisch-amerikanischer Biologe und Primatologe, der für seine Studien zum Verhalten von Primaten und für das Ziehen von Parallelen zwischen Primaten- und menschlichem Verhalten bekannt ist, einschließlich Moral und Politik und Versöhnung nach Kämpfen und sogar Kultur.


De Waal hat entdeckt,  dass Tiere sich nach Kämpfen wieder versöhnen, genau so wie Menschen es tun (oder genau so, wie wir Menschen es NICHT tun, für diejenigen von uns, die Groll hegen, was einige Schimpansen und Bonobos tun tatsächlich tun, die Alpha Lesbians  tun es bis zu 20 mal am Tag. Darum bringen grüne Lesben die sexuelle Artenvielfalt ins Spiel für hemmungslosen Sex, mit Fäusten, Dildos, Natursekt Orgien - was bei den Bonobos nicht passiert sie vergewaltigen ihren Nachwuchs nicht und brechen Äste ab um diesen Ast als Sexspielzeug zu verwenden.

Klartext, ich habe meinen Stiefvater niedergemacht (ein besoffener Fremdenlegionär der meine Mutter und mich misshandelte) und meine Mutter geohrfeigt, weil sie die Misshandlungen mitgetragen hat und mich als Jungen zum Putzlumpen machte und Windelwechsler für meine Halbgeschwister. Ich lehne dumme Frauen ab, ich lehne Frauen ab die ihre Kinder mit Dildos erziehen und Jungs erzählen wollen ihr seid eigentlich schwul und braucht Analverkehr. Ich lehne Frauen ab die ihre Kinder nicht säugen und die ihre verluderte Identitätskrisen und Selbstfindungskrisen auf Kinder abwälzen um die in staatlichen Kinderhorten zu Monstern erziehen, die auf die Straße gehen und brüllen Nazis raus. Diese dummen verwöhnten grünen Wohlstandskinder wissen nicht einmal das Adolf Hitler Sozialist gewesen ist und Afrikaner, mit afrikanischen Sklaven handelten, da wusste der weiße Europäer nicht einmal das es ein Schwarzafrika gibt.


Ich mag keine dummen Frauen, ich mag keine fetten Frauen, meine Mutter war fett und schluckte Pillen gegen ihre "Beschwerden"

Ich vergreife mich sexuell nicht an Kindern oder verblende diese mit kranken Ideologien


Also haut euch die Drogen rein, bis ihr Bewusstlos werdet (Hirn habt ihr eh nicht) Cannabis habe ich kennengelernt (Psst es verblödet und verdummt die hohlen kichernden Köpfe)  und darum liebe grüne Emanzen fickt euch selber


Ich wurde als freier Mann geboren und ich ordne mich weder einem Mann noch einer Frau unter, geschweige einer Religion, einem Gott oder einer Ideologie. Ich käme auch nie auf die Idee ein Juden, Afrikaner, Türken, Asiaten anzugreifen oder diesen Menschen zu sagen, das die beschissenen westlichen Werte eigentlich ein USA Müllhaufen der Geschichte ist, der heute noch Indianerreservate unterhält und jeden Menschen diktieren will, was er essen, denken und reden darf.


Keine Macht den Drogen und keine Unterwerfung durch das Matriarchat.

Ich habe Hoden und daraus wird kein Eierstock, es wird Zeit die Sache mal klarzustellen - kommt mir nicht in die Quere und eine Darmspiegelung ist unangenehm, also erzählt nicht Analverkehr ist das Himmelreich


KIFFEN VERÄNDERT DIE GEHIRNSTRUKTUR


Cannabiskonsum im Jugendalter kann zu einem impulsiven Verhalten, einer schlechteren Konzentrationsfähigkeit und sogar bleibenden Gehirnschäden führen.


Burlington (U.S.A.). In der Diskussion um die Legalisierung von Cannabis nutzen Gegner häufig mögliche Gefahren wie das verdoppelte Herzinfarktrisiko und das hohe Psychoserisiko als Kontraargumente. Eine nun publizierte Studie zeigt überdies, dass die Droge bei Jugendlichen die Gehirnstruktur verändern kann. Neben einem impulsiven Verhalten und einer schlechteren Konzentrationsfähigkeit kann dies zu bleibenden Schäden am Gehirn führen.


Laut der Publikation im Fachmagazin JAMA Psychiatry nahmen an der bisher größten Langzeitstudie 800 Probanden im Alter von etwa 14 Jahren teil, die zuvor noch kein Cannabis konsumiert hatten. Zu Beginn untersuchten die Wissenschaftler, die Gehirne mittels Magnetresonanztomographie (MRT). Sie stellten dabei keine signifikanten Unterschiede zwischen den Gehirnen der Jugendlichen fest.


Wenn ich mir vorstelle das ein bekiffter Psychotiker im Bundestag sitzt oder mich bedient oder eine Kanone bei der Bundeswehr bedient, EHRLICH da  muss ich persönlich kotzen. Kiffer sind das letzte was diese Welt braucht, man braucht Menschen mit Verstand und keine Hohlköpfe mit Cannabis gefüllt. Mein Eindruck ist, der Reichstag verkommt immer mehr zu einer Psychiatrie