Till Eulenspiegel, auch Dil Ulenspiegel und Dyl Ulenspegel


Die niederdeutschen Wörter ule und spegel bedeuten Eule und Spiegel. Tills Nachname wird daher oft als einfache Zusammensetzung der Wörter Eule und Spiegel angesehen, und daher kommt auch die Übersetzung des Namens ins Hochdeutsche als „Eulenspiegel“.


Eine Abbildung in einer der ersten erhaltenen Ausgaben des Eulenspiegel (1515) zeigt ihn bereits mit Spiegel und Eule in Händen, spätere Varianten seiner Geschichten lassen ihn seine Streiche mit diesen Symbolen signieren oder dichten ihm diese auf den Grabstein. Eule und Spiegel haben jeweils eine alte Tradition und wurden entsprechend gedeutet. Seit der griechischen Antike gibt es die literarisch-didaktische Tradition des Spiegels (Laienspiegel, Schwabenspiegel und andere) zum Zweck der Selbsterkenntnis sowie zum Abgleich von Soll- und Ist-Zustand. Eulenspiegels Verhalten, Redensarten wörtlich zu nehmen, greift diesen Gedanken deutlich auf. Ferner ist der Spiegel auch ein Narrenattribut.

Till Eulenspiegel, der unsterbliche Spötter (1936) 01.01.1936


Till Eulenspiegel und der Kutscher

Till Eulenspiegel ging eines schönen Tages mit seinem Bündel an Habseligkeiten zu Fuß zur nächsten Stadt. Auf einmal hörte er, wie sich schnell Hufgeräusche näherten und eine Kutsche hielt neben ihm.
Der Kutscher hatte es sehr eilig und rief: „Sag schnell – wie weit ist es bis zur nächsten Stadt?“
Till Eulenspiegel antwortete: „Wenn Ihr langsam fahrt, dauert es wohl eine halbe Stunde. Fahrt Ihr schnell, so dauert es zwei Stunden, mein Herr.“
„Du Narr“ schimpfte der Kutscher und trieb die Pferde zu einem schnellen Galopp an und die Kutsche entschwand Till Eulenspiegels Blick.
Till Eulenspiegel ging gemächlich seines Weges auf der Straße, die viele Schlaglöcher hatte. Nach etwa einer Stunde sah er nach einer Kurve eine Kutsche im Graben liegen. Die Vorderachse war gebrochen und es war just der Kutscher von vorhin, der sich nun fluchend daran machte, die Kutsche wieder zu reparieren.
Der Kutscher bedachte Till Eulenspiegel mit einem bösen und vorwurfsvollen Blick, worauf dieser nur sagte: „Ich sagte es doch: Wenn Ihr langsam fahrt, eine halbe Stunde…“ Quelle Lothar J. Seiwert



Im Westen der Ukraine laufen drei Trassen für russisches Gas zusammen


Wer auf die kontinentale Karte der Gasversorgungspipelines blickt, erkennt: Im Westen der Ukraine laufen drei große Trassen für russisches Gas zusammen: Aus dem Norden Sibiriens, vom Gasfeld Urengoi, kommt die Trasse „Bruderschaft“ (Bratstvo). Ebenfalls aus dem sibirischen Norden, von der Jamal-Halbinsel, kommt ein Abzweig der Trasse Yamal-Europa (Yamal) von Belarus. Die dritte Trasse „Einheit“ (Soyuz), kommt aus dem südlichen, zentralasiatischen Teil Russlands bei Orenburg nahe der Grenze zu Kasachstan.


Die drei Trassen treffen in einer sogenannten „Verdichterstation“ zusammen und laufen durch die „Transgas“-Leitung, die südlich von Uschhorod die ukrainisch-slowakische Grenze quert. Ungeachtet des Krieges lässt die Ukraine russisches Gas über eigenes Territorium Richtung Westen fließen. Dafür kassiert sie eine Milliardensumme vom staatlichen russischen Gasversorger Gazprom.

Frohen Mutes verkündete Wirtschaftsminister Robert Habeck den Beschluss einer langfristigen Energiepartnerschaft mit Katar. Doch der dortige Energieminister bremst nun die Erwartungen. Ein Ersatz russischer Gaslieferungen sei so schnell nicht möglich: „Das ist Blödsinn“.


Katars Energieminister Saad al-Kaabi dämpft Deutschlands Hoffnungen auf schnellen Ersatz für russisches Gas. „Es braucht Jahre, bis alles entwickelt ist“, sagte al-Kaabi der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Er sehe nicht, dass jemand kurzfristig die Kontingente Russlands ersetzen könne. „Niemand allein kann das. Zu sagen, ich kann heute auf Russland verzichten, und zu behaupten, Katar oder andere könnten das ersetzen, ist lächerlich. Das ist Blödsinn. Das wird nicht passieren“, betonte er.

Al-Kaabi widersprach Berichten über eine geschlossene, langfristige Energiepartnerschaft zwischen Deutschland und Katar. Die Frage, ob es einen solchen Deal gebe, beantwortet er klar mit: „Nein“

Dumm, Dümmer, Bundesregierung auf totale Vernichtung der europäischen Gesellschaften aus. Die Politiker in Deutschland (bis auf eine Handvoll) haben aus 2 Weltkriegen, Versagen in der Weimarer Republik und 2 Diktaturen nichts aus ihrer eigenen Geschichte gelernt, im Gegenteil, die Deppen steuern ungebremst auf den Dritten Weltkrieg zu und vergasen sich selber dabei!

Der ukrainische Präsident ist ein Komiker und der Bundestag und Ursula von der Nato - uns UschImuschel arisch blond die Zündkerze für neue faschistisch-imperialistische Kriege - scheint immer mehr ein Hort voller Narren zu werden, eine Ansammlung alter weißer Feministen, fette weiße Frauen und alte weiße Männer, die für einen alten weißen Mann aus der USA die Hofnarren spielen.


Man muss die Frage stellen, wird die Ukraine ein zweites Afghanistan, wo es eigentlich nur um den über 100 Jahre alten Konflikt USA gegen Russland über Drittländer und asymmetrische Krieg auszutragen?


Russland direkt angreifen traut sich die USA nicht, sie schickt die dümmsten Politiker aus Deutschland an die forderste Front - als Kanonenfutter und aufgehetzt von westlichen Propaganda Medien, die entsprechend ihrer scheinheiligen Moral entsprechende Bildchen erstellen, die vorerst keiner überprüfen kann - sich aber ins Gedächtnis einprägen, selbst wenn es sich um Lügen handelt wie im Irak Krieg und anderen Kriegen, die die USA völkerrechtswidrig anzettelte. Der deutsche "Staatsfunk" ragt in der weltweiten Medienlandschaft besonders heraus, hatten deutsche Reporter und Journalisten doch einen sehr guten Lehrmeister in Joseph Goebbels 


Ratgeber und Duschbäder fordern uns auf, positiv zu sein. Wir sollen Scheitern als Chance begreifen und ständig unser Selbst entfalten. Doch der Terror des Positiven nervt, belastet jeden von uns und schwächt den Zusammenhalt: Wir betrachten Glück als Prestige und verstehen politische Probleme als persönliches Versagen. Das zeigt nicht nur die psychologische Forschung, sondern auch die Geschichte.

Dagegen hilft nur Rebellion: Schimpfen ist Ausdruck gelebter Freiheit, ohne Schmerz gibt es keine Kunst, und Wut ist der Motor des Fortschritts. Denn die Welt wurde nicht von den Glücklichen verändert, sondern von den Unzufriedenen.

Ich möchte lieber nicht

Juliane Marie Schreiber

Eine Rebellion gegen den Terror des Positiven


Seit der Wiedervereinigung ging es mit Deutschland bergab in allen Bereichen, im wesentlichen haben wir es der Kommunistin Angela Merkel, den Grünen Kinderliebhabern, Rot-grünen Rassisten,  68er Sex und Drogen, APO, RAF radikalen Feministen und den Weimarer Republik Blutmai Sozialisten (1929) und Stasi Folterkeller und Mauerschützen Sozialisten zu verdanken - jeder der anderer Meinung ist oder gegen das despotische System demonstriert, wird verfolgt von der Polizei niedergeprügelt und erschossen, es ist wieder wie im Dritten Reich unter Adolf Hitler, mit dem Hurra Gebrüll wir wollen alle Russen töten und Russland vernichten - wir brauchen wie Hitler den Lebensraum im Osten und die Jugend wird mit Cannabis und Sex betäubt im Bildungssystem systematisch verblödet und verdummt.