homo homini lupus


„Weil nun aber unser Zustand vielmehr etwas ist, das besser nicht wäre; so trägt Alles, was uns umgibt, die Spur hievon – gleich wie in der Hölle Alles nach Schwefel riecht, – indem Jegliches stets unvollkommen und trüglich, jedes Angenehme mit Unangenehmem versetzt, jeder Genuss immer nur ein halber ist, jedes Vergnügen seine eigene Störung, jede Erleichterung neue Beschwerde herbeiführt, jedes Hilfsmittel unserer täglichen und stündlichen Noch uns alle Augenblicke im Stich lässt und seinen Dienst versagt, die Stufe, auf welche wir treten, so oft unter uns bricht, ja, Unfälle, große und kleine, das Element unsers Lebens sind, und wir, mit Einem Wort, dem Phineus gleichen, dem die Harpyen alle Speisen besudelten und ungenießbar machten. Alles was wir anfassen, widersetzt sich, weil es seinen eigenen Willen hat, der überwunden werden muss. Zwei Mittel werden dagegen versucht: erstlich die eulabeia, d. i. Klugheit, Vorsicht, Schlauheit: sie lernt nicht aus und reicht nicht aus und wird zu Schanden, Zweitens, der Stoische Gleichmut, welcher jeden Unfall entwaffnen will, durch Gefasstsein auf alle und Verschmähen von Allem: praktisch wird er zur kynischen Entsagung, die lieber, ein für alle Mal, alle Hilfsmittel und Erleichterungen von sich wirft: sie macht uns zu Hunden: wie den Diogenes in der Tonne.

Die Wahrheit ist: wir sollen elend sein, und sind's. Dabei ist die Hauptquelle der ernstlichsten Übel, die den Menschen treffen, der Mensch selbst: homo homini lupus. Wer dies Letztere recht ins Auge fasst, erblickt die Welt als eine Hölle, welche die des Dante dadurch übertrifft, daß Einer der Teufel des Andern sein muss; wozu denn freilich Einer vor dem Andern geeignet ist, vor Allen wohl ein Erzteufel, in Gestalt eines Eroberers auftretend, der einige Hundert Tausend Menschen einander gegenüberstellt und ihnen zuruft: "Leiden und Sterben ist euere Bestimmung: jetzt schießt mit Flinten und Kanonen auf einander los!" und sie tun es.“

Arthur Schopenhauer


…Wie die Gegebenheiten immer dem Schicksal, d.h. der endlosen Verkettung der Ursachen, so werden unsere Taten immer unserm intelligibeln Charakter gemäß ausfallen: aber wie wir jenes nicht vorherwissen, so ist uns auch keine Einsicht a priori in diesem gegeben; sondern nur a posteriori, durch die Erfahrung, lernen wir die Anderen, so auch uns selbst kennen….“


(Arthur Schopenhauer 1788-1860 aus: Die Welt als Wille und Vorstellung I)


Geboren wurde ich in einem kleinen Dorf in dem Jahr als Panzer durch Berlin rollten und Demonstranten niederwalzten. Mein Erzeuger ging noch vor meiner Geburt zur Volksarmee (wie völkischer der Sozialismus nun mal ist, siehe Hitler ein Räterevolutionär der DAP) und wurde Mauerschütze. Nachdem meine Mutter und ich im Jahr des Mauerbaus in den "Goldenen Westen" absetzten.

Im Staat der kapitalistischen, "westernized" Morgenröte mit pädophilen grünen Aktivisten, die noch 2022 mit offenen Hosenlatz - Der große Bazar - Im Vorwort wurde das Buch als „ein buntes Warenhaus des Linksradikalismus angekündigt - in Berlin vor kleinen Kindern ihren Penis schwingen, die größeren Kinder schwingen Nazikeulen, werfen mit Steinen, klappern mit Gegenständen - wie 1958 Maos 5 Jährige Spatzenkrieger im Spatzenkrieg.

Die antideutschen und antifaschistischebn Grünen wollten den Sex mit 12 jährigen Jungs tiefenanal  einführen,  wie ihr Vorbild - das amerikanische Original NAMBLAs Regenbogenträger - The North American Man/Boy Love Association (NAMBLA) is a pedophilia and  pederasty advocacy organization in the United States. It works to abolish age-of-consent laws criminalizing adult sexual involvement with minors!


Im Marlboro Westen lerne meine Mutter später einen Fremdenlegionär kenn, der von 1948 bis 1956 in der französischen Legion diente und in der  Schlacht um Điện Biên Phủ 1954 offensichtlich ein schweres Trauma erlitten hatte. Er war Alkoholiker, Sadist, Spanner und ein brutaler Mensch. Ich wurde verprügelt mit allen möglichen handlichen Gegenständen, meine Mutter schütze mich nicht, verteilte dann auch Schläge - Gewalt färbt offensichtlich ab!


Auch in wurde Gewalttätig in Jungen Jahren, ich verprügelte jeden der mich blöd anmachte - was blöd war bestimmte ich allein - so verprügelte ich einen Arbeitskollegen meines Stiefvaters, wegen dem Verbrechen Arbeitskollege zu sein. Der Vorfall wurde damals in der Zechensiedlung vom Obmann reguliert (Krankenkosten bezahlen, Arbeitsausfall).


Ich war auch Steinewerfer im Kommunistischen Bund Westdeutschland der verboten war. Ich war ein 68er Revolutionär unter dem Motto macht "kaputt was euch kaputt macht" und war ein Fan von Sex (mein Verschleiß an Mädchen war riesig) and Drugs an Rock & Roll. War auch Heroinabhängig von 1976 bis 1980, vorher Fan von Carlos Canstaneda - Timothy Francis Leary (Psychologe was sonst) der grüne Hohepriester oder „Prophet“[3] des LSD). Leary wurde in den 1960er und 1970er Jahren dafür bekannt, dass er den freien und allgemeinen Zugang zu psychedelischen (bewusstseinsverändernden) Drogen wie LSDMescalin oder Psilocybin propagierte.


Als ich 1980 Therapie begann löste ich mich von den Grünen ideologisch verblendeten "Genossenschaften" kommunistischer Natur, die ein System wie in der UDSSR einführen wollten.


Der Spiegel brachte es auf den Punkt

Gründung der Grünen vor 40 Jahren Pfarrer, Grafen und Bauern mit (Sonnen-) Blume Mitte März 1979 gründete sich in Frankfurt eine "Sonstige Politische Vereinigung" und nannte sich "Die Grünen". "Sie waren alle kleine Missionare, viele Egozentriker, Spinner und Blödmänner" - so beschreibt es einer, der dabei war. Von Michael Sontheimer 15.03.2019


Wer die Grünen wählt muss ein Spinner und Blödmann sein oder hat das grüne Hartz4 und Fischers Kosovo Krieg vergessen und oder hat die pädophilen Bestrebungen der Grünen offensichtlich für gut befunden. Es geht den Grünen um Macht und auch darum Macht über eure Kinder zu bekommen, durch "staatliche Erziehung zu Sexpraktiken schon im Kindergarten, damit der Erwachsene behaupten kann, das Mädchen oder der Junge ab 4 Jahren will Sex mit Erwachsenen oder Sex untereinander - nach der Gender Theorie - es gibt keine Jungen und Mädchen mehr. Der Eingriff in die kindliche Psyche und das Training zur Homosexualität, Tunten und Transentum, beschädigt die echten Zwitter -  Hermaphroditismus (griechisch von Hermes und Aphrodite, siehe dazu Hermaphroditos), Zwittrigkeit oder Zwittertum bezeichnet in deder Biologie den Zustand von doppeltgeschlechtlichen Individuen, also Individuen einer Art mit männlicher und weiblicher Geschlechtsausprägung, die sowohl männliche als auch weibliche Keimzellen bzw. Geschlechtsorgane bilden. Vorstellungen von Zweigeschlechtlichkeit außerhalb der Biologie (z. B. in PsychologieMythologie) werden als Androgynie bezeichnet.


Den Grünen geht offensichtlich die Vorstellung bei sexuellen Abwegigkeiten durch - sexuelle Artenvielfalt findet man auf jeder Internet Pornoseite etwa bis zu 666 Arten! Die Kinderpornoseiten explodieren im Internet und werden sogar von Bundestagsabgeordneten von der SPD eingesehen, Jörg Tauss . Sebastian Edathy usw ... oder "Johannes" Kahrs von der SPD schaut Schwulenpornos auf seinem Handy an!


Grüne Elite  und Macht - es geht weltweit und in jedem Staat nur um Macht und nicht um das Volk oder wie in Deutschland um den deutschen Bürger, der wird per Gesetze kontrolliert oder von der Polizei niedergeprügelt, wenn er das rot-grüne System kritisiert. Nicht zu vergessen die Grünen fühlen sich als europäische Herrenrasse die das Recht besitzen Deutsche, Weiße und Deutschland zu hassen und deren Vernichtung oder Tod zu wünschen, mit ihrer antideutschen Ideologie - das linksdeutschen Sektenwesen in seinen theoretischen Propheten oder DIE „ANTIDEUTSCHE“ IDEOLOGIE –

DER VÖLKISCHE „ANTIFASCHISMUS“.