Es sind seit Jahrzehnten dumme Zeiten, und wie zu erwarten war, werden sie zu harten Zeiten umgedeutet.


»Wirtschaftsminister Habeck kündigt harte Zeiten an« (bild.de, 1.4.2022) - erfrischend Zukunftsignorant. Aber was will man von den Grünen auch erwarten, außer in ihrem Hass auf Deutsche, Deutschland, neuerdings auch gegen jeden Weißen, etwas anderes als ein verantwortungsloses dummes Verhalten? Dummes Verhalten, dumme Planungen, dummer Hass, dumme Menschen (im Sinne von nicht angewandter Vernunft) generieren immer dumme Zeiten am Fließband - im Sinne von dumm gelaufen.


In diesem Fall nützten auch keine kommunistischen Handlungsanweisungen, spart Strom, stellt die Heizung aus, esst weniger und wenn nur Salat und zieht in den Krieg gegen Putin - dem zeigen wir es, wir sind die Guten mit der besseren Moral.


Diktatorische Moral ohne Anstand und ohne Respekt gegenüber den Rechten aller Menschen und gegenüber jeder menschlichen Vernunft zur Einsicht oder ist es nur eine einsichtige Sichtweise, der kleine Tellerrand der rot-grünen Verblendung in ihrer faschistischen Gender Ideologie.

Die Gegenwart zeigt wie dumm unsere rot-grünen Politiker in der Gender Vergangenheit gewesen sind und unsere Genderisten sind wie wir mittlerweile täglich erleben noch dümmer was die Gestaltung der Zukunft betrifft.


FOCUS-Kolumne:

Das Okkulte und Obskure sind vielfältig anschlussfähig. Tatsächlich verdankt die grüne Bewegung der völkisch orientierten Esoterikszene mehr, als man bei den diversen Erinnerungsmärschen und Jubiläumsveranstaltungen zu hören bekommt. Bereits Anfang der Achtziger, als man sich daran machte, die Parlamente zu erobern, saßen neben langhaarigen Sprossenjüngern in Batikhosen rechte Hutzelmännchen wie der Ökobauer Baldur Springmann, die von Blut und Boden nahtlos zur biodynamischen Landwirtschaft gewechselt waren. Dass die Unternehmensgeschichte beliebter Bio-Label wie Demeter oder Weleda tief in die braune Zeit zurückreicht, fügt sich ins Bild, würde ich sagen.

„Die Alternativbewegung ist inzwischen mehrheitlich esoterisch verblödet“


Die »harten Zeiten« kommen natürlich vollständig überraschend, und sie haben auf keinen Fall irgendetwas damit zu tun, dass Deutschland sich im Namen von Fake-Ökologie und linken Lebenslügen in die Energieabhängigkeit von Russland begeben hat. Auch nicht damit, dass der linksgrüne Propagandastaat die letzten Jahre überhaupt erfrischend zukunftsignorant auftrat, sich außer um die sexuelle Artenvielfalt - Sex geht immer (auch mit Kindern) und lenkt Weiblein, wie Männlein im Berliner Bonobo Zoo voller Selbstverliebtheit ab, dazu noch Drogen und es entsteht mit Sprachverstümmelung eine bunte Welt, die stark an den Turmbau zu Babel und an den Tanz um das goldene Kalb


Firmen sanktionieren Russland von sich aus – und sich selbst damit auch (focus.de, 30.3.2022). Der sogenannte »Petro-Dollar« als Weltleitwährung steht zur Disposition (jungefreiheit.de, 28.3.2022). Shanghai geht in einen neuen Lockdown (spiegel.de, 27.3.2022), und wir fragen uns, welche Folgen dies wieder für uns haben wird. Ab welchem Punkt erschwert die Globalisierung unser Leben mehr als sie es erleichtert – so oder so, das Ergebnis der Abhängigkeit bei vorausgehender linksgrüner Idiotie könnten »harte Zeiten« sein.


Der Bundestag verkommt immer mehr zu einer individualistischen, sexistisch geprägten bizarren Freakshow, fast nur noch Ungebildete ohne Abschlüsse, gefälschte Biografien, Plagiatsbesitzer, Geld gierige Soziopathen, notgeile Schwule, Transen und Tunten unter der Kuppel des Reichstages, es fehlen nur noch die roten Bordelllampen. Seriosität, Anstand und Respekt gegenüber dem deutschen Volk oder weißen Menschen ist faktische von SPD, FDP, CDU, CSU und Grünen begraben worden, spätestens, dann wenn ein schwuler Investment Banker Gesundheitsminister wird und eine Nobelvilla in Berlin bezieht die sich sonst nur US Milliardäre leisten können.


Eine Freakshow, auch Gruselshow genannt, ist eine Ausstellung biologischer Raritäten, die in der Populärkultur als „Freaks of Nature“ bezeichnet werden. Typische Merkmale wären körperlich ungewöhnliche Menschen, wie solche, die ungewöhnlich groß oder klein sind, solche mit intersexuellen Variationen, solche mit außergewöhnlichen Krankheiten und Zuständen und andere mit Leistungen, von denen erwartet wird, dass sie die Zuschauer schockieren. Stark tätowierte oder gepiercte Personen wurden manchmal in Freakshows gesehen (in der heutigen Zeit häufiger als Nebenschauplatz), ebenso wie aufsehenerregende körperliche Darsteller wie Feuerschlucker und Schwertschlucker - aus Schwertschlucker wird Penisschlucker - etwas Sperma Proteine sättigen auch.

Strange and Bizarre: The History of Freak Shows


Stroh im Kopf

Alle Menschen sind Gehirn-Besitzer, aber nicht alle Menschen sind Gehirn-Benutzer. Erziehung, Schule und Ausbildung hinterlassen Spuren. Resultat: Viele Menschen überlassen das Denken dem Zufall.

Die Management-Trainerin und Leiterin des Instituts für gehirngerechtes Arbeiten Vera F. Birkenbihl gehörte zu den Erfindern von Infotainment, lange bevor es dafür einen Begriff gab. Ihre Kernthemen waren zeitlebens gehirngerechtes Arbeiten, Lehren und Lernen sowie Zukunftstauglichkeit. 

Fast alle Politiker lesen vom Blatt ab, haben Berater und Schreiberlinge und wissen oft nicht worüber sie reden, weil sie zum Beispiel im Wirtschaftsministerium, Verteidigungsministerium oder Gesundheitsministerium sitzen und keine Ahnung haben weil sie, wenn überhaupt, was anderes studierten oder Plagiate besitzen oder gänzlich ohne Ausbildung sind! Meist kümmern sie sich um Beraterverträge, Posten in Konzernen und um ihr Gehalt und um ihre Spenden von Konzernen, die ihnen zuflüstern was sie tun müssen. Kein Wunder, wenn Fehlentscheidungen sich im Laufe der Jahre zum Nachteil aller Bürger und Steuerzahler zu einem Berg auftürmen.