Titelbild, Bekanntmachung der Hinrichtung von 250 Geiseln, Kommandierender General in Serbien 26. Dezember 1942. Dieses Werk gilt gemäß dem deutschen Urheberrecht als gemeinfrei, weil es Teil der Statute, Verordnung oder ein gesetzlicher Erlass (Amtliches Werk) ist, das durch eine deutsche Behörde bzw. durch ein deutsches Gericht veröffentlicht wurde (§ 5 Abs.1 UrhG).


„Das ganze Land wird in der Geiselhaft dieser Menschen sein“ – Lauterbach über Ungeimpfte


„FDP hat die beiden Koalitionspartner in Geiselhaft genommen“

"

FDP, das war von langer Hand vorbereitet. Dass ihr uns hier einen Tag in Geiselhaft genommen habt nehme ich persönlich übel."
"Das war Psychoterror ohne Ende. Wir brauchen jetzt alle 'ne Therapie, glaube ich."
(Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck (Grüne))


Dresden (epd). "Wir dürfen unsere Stadt nicht in Geiselhaft von einer Gruppe wie 'Pegida' nehmen lassen, die keinerlei konstruktiven Weg mehr beschreitet." Der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP)


Eine Geiselnahme ist erst die Voraussetzung einer "Geiselhaft"


Kriminologen sprechen von Entführung, wenn der Aufenthalt des Opfers unbekannt ist, d. h. das Opfer an einen nur dem Täter bekannten Ort gebracht wurde. Dagegen ist Kennzeichen einer Geiselnahme, dass das Opfer (Geisel) sich an einem der Polizei bekannten Ort befindet und daran gehindert wird, diesen Ort zu verlassen.


FreiheitsdeliktGeiselnahme (Deutschland) und Geiselnahme (Schweiz)

Geiselnahmen im Rahmen von Kriegen.

Während des Arabischen Aufstandes 1936 haben britische Soldaten einen Hänger mit arabischen Geiseln vor ihrem Zug angebracht, um Anschläge zu verhindern.

Es kam früher öfter vor, dass im Rahmen von kriegerischen Auseinandersetzungen Geiseln genommen wurden, um Lösegelder zu erpressen oder um ein bestimmtes Verhalten der Bevölkerung zu bewirken. So wurde bereits der englische König Richard Löwenherz von Leopold V. festgehalten, um ein Lösegeld zu erpressen.


Damit nicht genug, Adolf Hitler und Mengele leben erneut auf im Neofaschissmus der Menschen, die Menschen in


MINDERWERTIG 


und


AUSERWÄHLTE


unterteilt.


Florence Gaub: Wir dürfen nicht vergessen, auch wenn Russen europäisch aussehen, dass es keine Europäer sind – jetzt im kulturellen Sinne – die einen anderen Bezug zu Gewalt haben, die einen anderen Bezug zu Tod haben.


Markus Lanz: Leidensfähiger sind, oder was meinen Sie?


Naja, (Gestammel) …das gibt da nicht diesen liberalen, postmodernen Zugang zum Leben; das Leben als ein Projekt , was jeder für sich individuell gestaltet, sondern das Leben kann auch mit dem Tod recht früh enden – ich meine Russland hat auch eine relativ niedrige Lebenserwartung , ich glaube 70 für Männer , ähm, das ist halt einfach… da geht man einfach anders damit um, dass da Menschen sterben.


Markus Lanz: Hm.


Geiselhaft - Bedeutungen:

[1] (von offizieller Instanz veranlasste) Verwahrung einer oder mehrerer Personen, die als Geiseln gefangen gehalten werden[2] übertragen: unbeabsichtigte, nicht gewollte Teilhabe (einer Person, einer Gruppe, eines Volkes oder dergleichen) an der Verantwortung für eine Situation, die man nicht selbst verschuldet hat und die aus eigenen Kräften nicht zu ändern ist


Sinnverwandte Wörter:

[1] Geiselnahme

Gegenwörter:

[1] BeugehaftSchutzhaftUntersuchungshaft/U-HaftVorbeugehaft[1] Sippenhaft[1] DunkelhaftEinzelhaftFestungshaftKerkerhaft

Oberbegriffe:

[1] Haft

Beispiele:

[1] „Im Sommer 2006 hielt dieses Kommando die ganze Stadt in Geiselhaft.“[1][1] „Nach 547 Tagen Geiselhaft sind in Afghanistan die beiden französischen Journalisten Hervé Ghesquière und Stéphane Taponier freigekommen.“[2][1] „Schalit war vor zwei Monaten nach mehr als fünf Jahren Geiselhaft im Gazastreifen freigekommen.“[3][1] „Jenem Soldaten, der fünf Jahre im Gaza-Streifen in Geiselhaft saß.“[4][2] „Angesichts dieser Bemühungen darf man sich wundern, wie wenig das höchste Gremium der Vereinten Nationen zu sagen hatte, als Israel im Juli 2006 die gesamte libanesische Bevölkerung in Geiselhaft nahm, ganze Regionen zerstörte, hunderte von Zivilisten tötete und zehntausende zur Flucht zwang.“[5][2] „Das Parlament, die Demokratie ist in Geiselhaft - ein Nein zum bereits beschlossenen Paket kommt gar nicht in Frage.“[6][2] „Die Siedler halten nicht nur das Land in Geiselhaft, die Israelis haben ein Stockholmsyndrom entwickelt – sie haben sich mit den Siedlern solidarisiert.“[7][2] „Der Rat werde seit Monaten ‚in Geiselhaft gehalten von zwei Ländern, die nur an ihre eigenen Interessen denken.‘“[8]

Redewendungen:

[1, 2] (jemanden, etwas) in Geiselhaft nehmen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einjährigezweimonatigedreiwöchigeviertägige Geiselhaft; in Geiselhaft geratensitzenjemanden aus der Geiselhaft befreienjemanden in Geiselhaft halten[2] ein Volk gerät in die Geiselhaft der politischen Interessen anderer (mächtigererLänder

PEI schließt Datenbank – sollen Nebenwirkungen der Corona Impfstoffe verschleiert werden?

Vor einigen Tagen gab das PEI bekannt, dass die Datenbank „Unerwünschter Arzneimittelwirkungen“ geschlossen wird. Die Datenbank ging darauf sofort vom Netz und ist nicht mehr abrufbar.


Update 11.04.2022:
Aufgrund einiger Nachfragen stellen wir hier nochmal klar, dass man in der EMA Datenbank lediglich die Gesamtanzahl der gemeldeten Fälle (getrennt nach Land) sehen kann – wir haben darüber bereits berichtet. Man kann nicht direkt verschiedene Impfstoffe (auf Länderebene) miteinander vergleichen (was in der UAW Datenbank einfach möglich war), oder sich gar weitere Informationen (z.B. über Geschlecht, Durchschnittsalter, Fallausgang, etc.) für ein Land ausgeben lassen. Auf Fallebene wird die Länderzugehörigkeit (wie unten im Artikel ausgeführt) nicht veröffentlicht.

Wir hatten sie schon in einigen Berichten erwähnt, die „Datenbank Unerwünschter Arzneimittelwirkungen“ (DB-UAW) des Bundesinstituts für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel (Paul-Ehrlich-Institut, PEI).

Darin konnte man zum Beispiel sehen, dass im Zeitraum vom 01.01.2000 – 31.12.2020, also einem Zeitraum von 21 Jahren, insgesamt 27.721 Impfnebenwirkungen bei Erwachsenen gemeldet wurden (wir hatten darüber berichtet):

2. Leserbrief
Sehr geschätzter Tobias Riegel,
sehr geschätzte NDS-Redaktion,
wie weit wollen wir es noch kommen lassen in diesem Land? Sieht denn niemand was hier passiert/die Parallelen zur Geschichte?
Sieht denn niemand das die deutsche Regierung dabei ist einen (neuen) Faschismus aufzubauen indem sie Andersdenkende, nicht auf Regierungskurs liegende Menschen ausgrenzt und jetzt hinsichtlich “Corona-Maßnahmen” gar per Gesetzt zu Straftätern machen will gegen die letztendlich auch physisch vorgegangen werden kann! Ist es wirklich so schwer das Kind beim Namen zu nennen?


Wer sich mit neoliberaler Politik auskennt, der weiß, dass die deutsche Regierung die allgemeine Impfpflicht beschließen wird! Nicht weil es medizinisch angezeigt/angebracht bzw. evidenzbasiert wäre, nein, weil es von vorne herein so geplant ist und m.E. teil einer größeren Agenda ist. Diese Anhörungen im Vorfeld der Abstimmung zur Impfpflicht sind Scheindebatten (ähnlich der Schlichtung bei Stuttgart 21) die geführt werden bis die erforderliche Mehrheit im Bundestag zusammengeschustert ist. Arne Burkhard der Pathologe hat sinngemäß gesagt – er hat das Gefühl das die meisten Anwesenden kein wirkliches Interesse an seinen Aussagen haben.


Das einführen des Begriffs “Geiselhaft” und die damit verbundene Hetze und Diffamierungen sprechen eine deutliche Sprache! Die damit einhergehende und richtigerweise erkannte Verrohung der Gesellschaft ist zur weiteren Vertiefung der Spaltung gewollt und dient zur Vorbereitung auf das was uns in diesem Land noch bevorsteht – physische Gewalt gegen Andersdenkende bis hin zu gewaltbereiten, an den Spaltungslinien geführte, bürgerkriegsähnliche Zustände in Deutschland. Die Regierung sorgt m.E. mit solch bewußt eingeführten begriffen wie “Geiselhaft” jetzt schon dafür, dass ihr die (oft schweigende – und damit m.E. schuldige – Mehrheit) treu zur Seite stehen wird – egal wie brutal die Regierung vorgehen wird.


Es gibt m.E. 20-25 % Ungeimpfte in Deutschland. Das sind m.E. 10-15 Millionen Erwachsene Bürger (ausgehend von ca. 60 Millionen WählerInnen). Hinzu kommen viele geimpfte/impfgeschädigte die nicht mehr “mitmachen”! Wann/wie werden wir gemeinsam aktiv?!


Auch im Ukraine-Konflikt gilt ähnliches durch die einseitige, unsachliche (emotionalisierte), nicht friedensfördernde Parteinahme/Haltung der Bundesregierung. Diese kriegsfördernde – nur vermeintlich friedliche – Haltung der Bundesregierung wird auf die Bevölkerung übertragen/bei dieser eingefordert/ausgelöst! In der Ukraine wurde mit Wissen der Bundesregierung der Faschismus bewusst aufgebaut und mind. seit 2014 indirekt im Donbass gegen Russland “geschickt” – so meine Meinung! Da kann ich nur ausspucken und sagen “pfui Teufel”!


Herzliche und sehr besorgte Grüße
Andreas Rommel

Ich bin Inside (70 Jahre alt, hatte seid über 40 Jahren keine Grippe, habe auch kein Corona bekommen, bin weder gegen Grippe noch gegen Corona geimpft, lebe halbwegs gesund und bin bis auf Bluthochdruck gesund.


Ein Appell zur Mäßigung - keine Sündenbock-Strategie


Die Bezeichnung der Impfung als „Schutz für andere“ ist durch das teilweise Versagen der Impfstoffe auf dem Gebiet der Ansteckungsverhinderung erheblich geschwächt. Zum Argument, „die Ungeimpften“ würden nun einen Gesundheitsnotstand auslösen, ist zu sagen: 1. Bisher sind die Szenarien der Kliniküberlastung (im Vergleich zum „Normalfall“) nicht eingetroffen. 2. Der Kampfbegriff von der „Pandemie der Ungeimpften“ ist nicht seriös. 3. Das Gesundheitssystem war bereits lange vor Corona überlastet, vor allem wegen falschen Entscheidungen der Politik und der Folgen von Privatisierungen. 4. Diese bereits bestehenden Mängel wurden angesichts des Virus nicht behoben – im Gegenteil: Noch während der „Pandemie“ wurde der Verlust von tausenden Intensivbetten zugelassen, während die Risikogruppen nicht geschützt wurden.

Und die Verantwortlichen für dieses Handeln wiegeln zur Ablenkung nun die Bürger gegen den Sündenbock „Ungeimpfter“ auf. Zu all dem kommt noch hinzu, dass alle offiziellen Zahlen zu den „Infizierten“, zu den „Fallzahlen“, zu den „Inzidenzen“ und zu den „mit oder an“ Corona Verstorbenen unter Manipulationsverdacht stehen.

Einige Stimmen verlangen von nicht geimpften Bürgern, dass sie auf Behandlungen im Krankenhaus verzichten sollen – das ist verwerflich. Als Reaktion werden Listen erstellt, wer dann „ebenfalls“ sein Recht auf ein Intensivbett verlieren sollte: Raucher, Raser, Übergewichtige, Alkoholiker, Extremsportler. Diese Reaktion ist verständlich. Aber zum einen sollte man nicht auf das Niveau der Corona-Kampagne hinabsteigen. Zum anderen hat der Teufelskreis aus gegenseitigen Aufrechnungen von „unberechtigten“ Intensivbehandlungen das Zeug, die Idee eines halbwegs solidarischen Gesundheitssystems in seinen Fundamenten zu schädigen – er sollte unterbrochen werden.


Man ist beim Thema Corona inzwischen einiges gewohnt an fragwürdigen Vorstößen.


Doch die „Hocheskalation“ bei den Angriffen auf wichtige Grundsätze des Zusammenlebens lässt sich immer noch weiter treiben. Ein negativer Höhepunkt waren in den vergangenen Monaten etwa die Forderungen von Akteuren der Impfkampagne nach einem Verzicht Nichtgeimpfter auf eine Intensivbehandlung.


Gefährliche Versuchsballons


Dieser Angriff auf ein solidarisch verstandenes Gesundheitssystem sticht meiner Meinung nach nochmals heraus aus den gefährlichen Spaltungsversuchen der letzten Zeit. Die Stimmen relativieren sich teils wieder und kommen bisher aus der zweiten oder dritten Reihe, aber die Erfahrung der vergangenen Monate zeigt, dass solche Versuchsballons sehr schnell Realität werden können. So sagte bereits vor einiger Zeit Wolfram Henn, Humangenetiker und Mitglied des Ethikrats der Bundesregierung:

“Wer partout das Impfen verweigern will, der sollte, bitte schön, auch ständig ein Dokument bei sich tragen mit der Aufschrift: ‘Ich will nicht geimpft werden. Ich will den Schutz vor der Krankheit anderen überlassen. Ich will, wenn ich krank werde, mein Intensivbett und mein Beatmungsgerät anderen überlassen’“


Auf dem Portal „Sachsen.de” wird formuliert , „wie Ungeimpfte der Gesellschaft wenigsten (sic) etwas helfen können“:

„Höhere Krankenkassenbeiträge, Beteiligung an den Behandlungskosten, Verzicht auf Behandlung, Impfpflicht.“

Die Zürcher Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli sagte kürzlich:

„Und wer Impfgegner ist, der müsste eigentlich eine Patientenverfügung ausfüllen, worin er bestätigt, dass er im Fall einer Covid-Erkrankung keine Spital- und Intensivbehandlung will. Das wäre echte Eigenverantwortung.“


Quelle Verantwortungslose Tabubrüche

Ich der Administrator (Inside), sehe mich gezwungen, nach all den Halbwahrheiten, Lügen, Hetze , Fake News, GEZ Framing, Scheinheiligkeiten von Medien, Presse, Künstlern, Journalisten, Politikern, Ärzten (die nicht einmal HIV heilen können) und pharmazeutischen Scharlatanen, betreffend Sars-Corona-Covid eine eigene Webseite einzurichten, die ich mit größter Sorgfalt, bestem Wissen und Gewissen, sowie seriösen Quellenangaben erstellen werde. Da sich wissenschaftlich Erkenntnisse sehr schnell ändern können, sind die Inhalte immer unter dem Vorbehalt der  Unvollständigkeit zusammengestellt

Ich weiß was Geiselhaft bedeutet, meine Mutter und Ich wurden in der DDR als Geisel gehalten, bis wir fliehen konnten.


Ich bin gefolterter Republikflüchtling und missbrauchtes Kind, weil Sozialisten und Kommunisten sich ideologisch und sexuell nur an Kinder, Geiseln und Gefangene vergreifen können oder aus dem Hinterhalt Menschen in den Rücken schießen können. Und ich kenne die Geschichte deutscher Ärzte im Dritten Reich und die Experimente, die von RKI und die Mehrheit der deutschen Ärzte toleriert und getragen wurden. Karl Lauterbach sollte sich schämen, denn die Impfung wird immer mehr zu einer Todesspritze - an der TAUSENDE sterben.


Ich bin nicht bereit für rot-grüne Spinner, ideologisch verblendete Soziopathen und Psychopaten wie Bill Gates zu sterben.

Ich bin keine Impfgeisel, die da Ungeimpft inhaftiert und gefoltert werden kann und ich bin kein Kanonenfutter für ukrainische Faschisten und kriminelle ukrainische Oligarchen oder für einen Komiker der Biden aus dem Arsch gekrochen ist.

gezeichnet Incide